Digitales Herzinsuffizienz-Monitoring.

Endlich leicht gemacht mit SaniQ HERZ

Digitales Herzinsuffizienz-Monitoring.

Endlich leicht gemacht mit SaniQ HERZ

Mit SaniQ HERZ, der Software-Plattform für das ärztliche Telemonitoring von Patient:innen mit Herzinsuffizienz, schaffen Sie die Basis für die extrabudgetäre Vergütung im EBM. 

Telemonitoring war nie einfacher

Schaffen Sie jetzt die Basis für die extrabudgetäre Vergütung im EBM: Mit SaniQ HERZ haben wir eine neue Lösung entwickelt, die das Telemonitoring bei Herzinsuffizienz für Sie und Ihre Patient:innen stark vereinfacht und Ihren Erlös maximiert.

Telemonitoring SaniQ
1

Hochmoderne Sensorik

Zum Start des Telemonitorings erhalten Ihre Patient:innen von uns 3 elektronische Messgeräte. Diese übertragen die gemessenen Werte per eSIM-Technologie direkt in Ihre SaniQ-Instanz – keine Konfiguration oder Kopplung mit der Patienten-App notwendig!

digitale Personenwaage mit eSIM-Technologie

Gewicht via Mobilfunk

EKG via Sounderkennung

beurer Blutdruckmessgerät

Blutdruck via Mobilfunk

2

Neue HI-Patienten-App

Unsere neue Patienten-App wurde speziell für die Bedürfnisse von Herzinsuffizienz-Patient:innen entwickelt. 

SaniQ HERZ
3

Intelligente Praxis-Software 

In Ihrer SaniQ-Praxis Instanz laufen alle Daten zentral zusammen. 

Arzt nutzt SaniQ

Holen Sie das Maximum aus Ihrer Vergütung

… mit dem attraktivsten Preismodell am Markt!

Kardiolog:innen erhalten nach dem EBM für das Telemonitoring bei Herzinsuffizienz eine extrabudgetäre Vergütung von bis zu 1.356,24 €  pro Patient und Jahr.

1,356.24 €

EBM-Vergütung
pro Patient/Jahr

624,12 €

Lizenzkosten SaniQ
pro Patient/Jahr

732,12 €

Ihr Gewinn
pro Patient/Jahr

1,356.24 €

EBM-Vergütung
pro Patient/Jahr

624,12 €

Lizenzkosten SaniQ
pro Patient/Jahr

732,12 €

Lizenzkosten SaniQ
pro Patient/Jahr

Ihr Erlös:

0 %

inkl. Support

inkl. Schulung

inkl. Sensorik

inkl. Wartung

Ihr Erlös:

0 %

inkl. Support

inkl. Schulung

inkl. Sensorik

inkl. Wartung

Requisitos para la remuneración (según QS-V TmHi):

Recibir una remuneración extrapresupuestaria por un total de 1.356,24 euros por tratamiento y año:

  1. GOP 13583: Orientación y educación de los pacientes sobre la telemonitorización
    10,92 € (95 puntos, 1 vez en caso de enfermedad)
  2. GOP 40910: Tarifa plana para el equipo básico necesario con dispositivos de medición externos
    68,00 € (1 vez por caso de tratamiento)
  3. GOP 13586: Telemonitorización en la insuficiencia cardíaca mediante dispositivos de medición externos
    241,32 € (2.100 puntos, 1 vez en caso de tratamiento)
  4. opcional GOP 13587: Recargo al GOP 13586 por intensificación de la televigilancia en fines de semana y días festivos
    27,01 € (235 puntos, 1 vez en caso de tratamiento)

Para la telemonitorización en la insuficiencia cardiaca, los pacientes deben cumplir los siguientes criterios:

  • NYHA II o NYHA III con una fracción de eyección < 40%
  • El paciente tiene un dispositivo cardiaco implantado (DAI, TRC-P, TRC-D) o ha sido hospitalizado por descompensación cardiaca en los últimos 12 meses.
  • Paciente:in es tratado según las directrices
  • El paciente es cognitiva, física y técnicamente capaz de participar en la telemonitorización.

Con SaniQ cumplirá todos los requisitos técnicos de acuerdo con la QSV Telemonitorización en la insuficiencia cardíaca 2022:

  • Para sus pacientes recibirá  medidores externos para registrar el peso corporal, la acción eléctrica del corazón y la tensión arterial.
  • Las unidades pueden conectarse al Aplicación SaniQ para pacientes a través de Bluetooth para que las constantes vitales medidas se transmitan directamente a la aplicación.
  • Desde la aplicación, los valores se transfieren directamente al Software para consultas SaniQ con cuya ayuda usted y su equipo de consulta llevan a cabo la televigilancia.

Como cardiólogo, puede utilizar la telemonitorización en la insuficiencia cardíaca como médico tratante principal y en el papel de un Centro de telemedicina (TMZ) Acomódese.

El Aprobación como TMZ puede obtenerse solicitándolo a su Asociación de Médicos del Seguro de Enfermedad Obligatorio, si trabaja como médico de panel o en la ZVM de un médico de panel y ofrece revisiones de implantes de ritmo.

¡Estaremos encantados de apoyarle en la solicitud de admisión!

„Telemonitoring mit SaniQ ist wie ein Schutzschirm für die Patienten.“

Dr. Ralph Rüdelstein

Chefarzt der Abteilung Innere Medizin
am St. Nikolaus Stiftshospital in Andernach

3 pasos para la telemonitorización cardiaca

Mit SaniQ können Sie schnell ins Telemonitoring Ihrer Herzinsuffizienz-Patient:innen starten und von den extrabudgetären Vergütungspositionen im EBM profitieren.

Paso 1

1. SaniQ einrichten

Richten Sie die Anwendung innerhalb weniger Minuten im Browser ein und synchronisieren Sie die Patientendaten aus Ihrem Praxissystem mit SaniQ.

Paso 2

2. identificar a los pacientes

Identificar a los pacientes adecuados que cumplan los requisitos médicos para la telemonitorización en HI.

Paso 3

3. iniciar la televigilancia

Führen Sie die Patient:innen in die Anwendung der SaniQ-App ein und starten Sie mit dem Telemonitoring der Vitalwerte.

Hispanic Doctor's Office: Experienced Head Nurse Sitting at Her Desk Working on Personal Computer in Data Software. Medical Health Care Specialist Filling Prescription Forms, Checking Analysis Results

Diese Fragen werden uns häufig gestellt

Wenn Sie geeignete Kandidat:innen für das Telemonitoring identifiziert haben, holen Sie deren Zustimmung zur Teilnahme ein und legen jeweils ein Patientenprofil in SaniQ an.

SaniQ ist in AIS-Systeme der CompuGroup Medical (CGM) integriert, d.h. Sie können die jeweiligen Patientendaten für das Telemonitoring mit wenigen Klicks in SaniQ importieren. Ansonsten tragen Sie neue Patient:innen für das Telemonitoring einfach über eine Eingabemaske in SaniQ ein.

Die neu eingetragenen Patient:innen erhalten von uns im Anschluss ein Starterpaket mit den drei Messgeräten und einer detaillierten Anleitung zur Installation und Anwendung der Messgeräte sowie der SaniQ App.

Laut G-BA Beschluss sollten Sie mind. einmal am Tag in die Software schauen, um mögliche kritische Ereignisse bei den eingebundenen Patient:innen zu sichten. Diese Routine-Aufgabe nimmt nur wenige Minuten in Anspruch und kann leicht von Ihrem Praxisteam erledigt werden.

Sollte ein kritisches Ereignis auftreten, können Sie schnell therapeutische Maßnahmen aus der Ferne einleiten und z.B. die Medikation anpassen. Das entlastet Ihren Praxisbetrieb sogar, weil Sie dadurch ungeplante Praxisbesuche reduzieren puede. 

Das Telemonitoring bei Herzinsuffizienz ist kein Notfallreaktionssystem, das ein sofortiges Eingreifen in medizinischen Notfällen erfordert. Es dient der ärztlichen Überwachung von zentralen Vitalwerten sowie der Therapieanpassung im Fall einer signifikanten Verschlechterung der Werte.

Wenn sich die Werte eines Patienten verschlechtern bzw. der eingestellte Normbereich über- oder unterschritten wird, erhalten Sie über SaniQ eine Warnmeldung. Auf ein solches kritisches Ereignis sollten Sie nach G-BA-Beschluss innerhalb von 48 Stunden reagieren, indem Sie Kontakt mit dem Patienten oder der Patientin aufnehmen und therapeutische Gegenmaßnahmen einleiten.

Grundsätzlich sind Sie nach G-BA-Beschluss verpflichtet, innerhalb von 48 Stunden bei Eingang einer Warnmeldung in SaniQ zu reagieren – Wochenenden und Feiertage sind davon jedoch ausgenommen.

Längere Abwesenheiten (z.B. im Urlaubs- oder Krankheitsfall) sollten Sie an Ihre eingebundenen Patient:innen per Mail transparent kommunizieren. Zudem lassen sich viele Praxen einen Haftungsausschluss von den Patient:innen unterschreiben.

Wir kümmern uns um die Schulung, Logistik und den technischen Support für Sie und Ihre Patient:innen:

Schulung: Sie und Ihr Praxisteam erhalten von uns eine Einführung in die Anwendung der SaniQ Praxis Software.

Logistik: Die von Ihnen in SaniQ eingebundenen Patient:innen erhalten von uns ein Starterpaket mit den drei Messgeräten und einer detaillierten Anleitung zur Installation und Anwendung der Messgeräte und der SaniQ App. 

Technischer Support: Bei Fragen und Problemen steht unser Support-Team Ihnen und Ihren Patient:innen werktags von 9–16 Uhr telefonisch und per Mail jederzeit zur Verfügung. Wir kümmern uns auch um die Funktionsfähigkeit bzw. bei Bedarf den Austausch der Messgeräte.

SaniQ garantiert Ihnen höchste Standards beim Datenschutz. Die Software ist DSGVO-konform, ISO-zertifiziert, CE-gekennzeichnet und wird jedes Jahr vom TÜV geprüft. Unsere Server befinden sich ausschließlich in Deutschland. Zudem trennen wir Patientenstammdaten und Gesundheitsdaten datenbankseitig. 

Solicite ahora: demostración gratuita en directo

Con SaniQ cumplirá todos los requisitos técnicos y reglamentarios para beneficiarse del potencial de remuneración extrapresupuestaria en el EBM.

Usted y sus pacientes salen ganando

Las consultas de cardiología y sus pacientes se benefician por igual de la telemonitorización en la insuficiencia cardiaca.

1. terapia basada en datos

Obtenga un historial digital completo de las medidas de sus pacientes:

2. controlar la terapia digitalmente

Reconocer y tratar precozmente las descompensaciones cardiacas:

3. intercambio intersectorial

Comuníquese con sus colegas de forma transversal y respetando la protección de datos:

4. comunicarse eficazmente

Comuníquese digitalmente con sus pacientes para reducir las visitas frecuentes a la consulta:

¡Descubra cómo puede beneficiarse de SaniQ!

Tom Saal
-Telemedizin-Berater-

¡Descubra cómo puede beneficiarse de SaniQ!

Concertar una demostración gratuita

es_ESEspañol